15.-17.03.2019 - Leipzig - Landesmeisterschaften

David gegen Goliath,

 

so , oder so ähnlich konnte man dieses Jahr die Landesmeisterschaften beschreiben.

 

Elvira, Luca und ich nahmen dieses Jahr die Landesmeisterschaften in Angriff und hielten die Fahne des SC Poseidon hoch. Ich freute mich schon sehr darauf, obwohl mich ein kleiner Schnupfen beeinträchtigte. Also fuhren wir zusammen mit Franziska nach Leipzig. Wie immer folgt das studieren der Meldeliste. Eine Rekordteilnehmeranzahl von 2648 Starts, alleine 171 Mädchen bei 50 Rücken. Alles was Rang und Name aus Sachsen und Umgebung hat, war angetreten. Sportschule Dresden, Leipzig, Chemnitz, sogar Potsdam usw. Hoffnung auf Urkunden waren schnell verflogen. Also konzentrierten wir uns auf uns selber und wollten einfach Spaß haben.  Denn schon die Teilnahme, sich überhaupt qualifiziert zu haben, ist ein Erfolg. Die alten Ziele, nicht letzter werden, wurden wieder hervorgekramt. ;)

 

Was in diesem Feld, sicher ein Einfaches gewesen wäre.  Also mussten ein paar PR her. Gleich über 50 Rücken ließen Elvira und ich Taten sprechen. Beide PR, Elvira entdeckte ihre liebe zum Rückenschwimmen. ;)

 

Während Elvira sich leider nicht weiter steigern konnte, durfte sie sich über einen tollen 7ten Platz (100 S) freuen. Schade, so knapp an der Urkunde vorbei. Ich sammelte fleißig weiter PR. Auch Luca konnte sich über 2 tolle persönliche Rekorde freuen.

 

Sonntags dann ein kleiner Showdown zwischen mir und Marie Selle. Wenn schwimmt man schon einmal in demselben Lauf mit einer Sportschülerin. In 100 Rücken starteten wir gemeinsam. Ich nahm mir viel vor, wollte Marie zeigen das auch wir schnell sind. Der Start klappte noch gut, aber leider kam ich auf der Rückbahn nicht von der Leine los und ließ dort wertvolle Zeit liegen. Zwar war es eine PR, trotzdem war ich sehr enttäuscht. Aber nach den 2 Tagen war ich wohl auch fertig. Gemeinsam mit Marie ging ich zum Ausschwimmen und wir machten noch Fotos. Auch wenn sie mich geschlagen hat. Keine Angst, das nächste Mal Schlag ich zurück. Großes Lob an Emily und Marie, die wirklich toll geschwommen sind und fleißig Medaillen gesammelt haben. Dazu gab es noch reichlich PR und Emily konnte sich über ein weiteren VR freuen. 2 tolle Aushängeschilder für unseren Verein. Macht weiter so. Aber auch wir 3 können Stolz auf uns und unsere Leistungen sein. Zufrieden mit mir und 5 PR in der Tasche, fuhren wir nach Hause. Für mich steht fest, ich bin nächstes Jahr wieder mit dabei. Wenn ich ein paar Zeiten schaffe. Dafür trainieren wir doch Tag für Tag, um uns mit den besten zu messen. Auch wenn man sich mit Top 20 Ergebnissen zufriedengeben muss. Ein dickes Danke auch an Franziska für die tolle Betreuung an beiden Tagen. Auch an unsere Trainer, die viel Mühe und Zeit in uns investieren.

 

 

Eure Jasmin.

 

Jasmin am 21.03.2019

 


Vereinskleidung

Bis zum 31.03.2019 kann wieder Vereinskleidung bestellt werden. Nähere Informationen unter Vereinskleidung.

 

Mario 09.01.2019


Damit unsere Vereinsseite wieder attraktiver wird, suchen wir Eltern und auch Wettkampfschwimmer, die es sich zutrauen, ab und an einen kleinen Bericht zu schreiben und/oder einige Fotos (mindestens eins bis max. 16 ausgewählte Fotos) für unseren Internetauftritt beizusteuern. Da alle Teilnehmer an einem Wettkampf eine Datenschutzerklärung abgeben, sollte es keine Probleme mit der Datenschutzgrundverordnung geben.

 

Inhaltlicher Schwerpunkt eines neuen Beitrages gerne nach Lust und Laune. Es kann auch immer mal wieder ein neuer / frischer Akzent gesetzt werden. Das macht das Lesen ja gerade spannend.

 

Falls Du Interesse hast, bitte bei unserem Webmaster melden.

Sylke 09.03.2019


20.04.2019 - Radebeul - Ausfall Training

Am Sonnabend, den 20.04.2019 fallen beide Trainingszeiten (8 .00  Uhr bis 9.00 Uhr sowie  14.00 Uhr bis 16.00 Uhr) aufgrund veränderter Öffnungszeiten der Schwimmhalle
(Ostern) aus.

 

Jirka am 14.03.2019


09.03.2019 - Riesa - Seltene Strecken

 Mein erster Schwimmwettkampf mit Doppelbahnbelegung als Kampfrichter ist eine spannende Erfahrung.

Von vorn: Die langen Freistilstrecken (ab 400 m, in Riesa waren es nur die 800 m und 1.500 m) werden gerne zur Beschleunigung des Wettkampfablaufes in Doppelbahnbelegung geschwommen. Das ist dann jedoch eine besondere Herausforderung für das Wettkampfgericht und auch eine gewisse für die Sportler.

Auf Startseite werden doppelt soviele Zeitnehmer benötigt sowie idealerweise je Bahn an der Wendenseite ebenfalls zwei Leute. Diese stehen mit Wendetafeln bereit, um den einzelnen Schwimmern die jeweils noch zu schwimmenden Bahnen anzuzeigen. Annikas Mutter springt heute an der Wendenseite ein.

 

Ich bin Zeitnehmer und bekomme noch einen Riesaer Sportler als Verstärkung für den zweiten Schwimmer auf meiner Bahn 2. Üblicherweise startet zuerst der schnellere Lauf. Dafür sieht man im Meldeergebnis auch abweichend von der üblichen Regel die schnelleren Läufe weiter vorn. In Riesa beginnt die Aufregung mit 800 m Freistil und der Doppelbahnbelegung von Lauf 1 und 2 der Mädchen sowie Lauf 1 der Jungen. Zuerst starten die 8 Mädchen aus Lauf 1. Sie müssen sich sofort auf den jeweiligen rechten Seiten der Schwimmbahnen einordnen. Nach ca. 20 bis 30 Sekunden starten ein einzelnes Mädchen aus Lauf 2 sowie die Jungs aus Lauf 1. Sie müssen sich dann sofort auf der jeweiligen linken Seite einordnen. Die Bahn ist also zweigeteilt. Durch den sehr gut sichtbaren dicken Balken am Beckenboden auch für die Schwimmer prima machbar. Trotzdem gibt es ein paar Irritationen bei einem einzelnen Schwimmer (er versucht im Kreisverkehr zu schwimmen), die dann auch noch auf den Bahnpartner übergreifen. Glücklicherweise können die Kampfrichter rettend eingreifen.

 

Für die Zeitnehmer heißt es aufpassen: Alle 100 m Zeiten müssen gestoppt und aufgeschrieben werden.

Der Höhepunkt: Unmittelbar vor der 700 m Wende muss der Zeitnehmer zusätzlich per Pfeifensignal dem Schwimmer anzeigen, dass er ab sofort nur noch zwei Bahnen schwimmen, d. h. zum Endspurt ansetzen darf. Vielleicht habt Ihr schon einmal die teilweise sehr langen und lauten Pfiffe gehört. Da ich meine eigene (noch nie eingesetzte) Pfeife zu Hause vergessen hatte, durfte ich mir eine Riesaer Pfeife ausleihen. Das war dann aber eher nichts. Die Kampfrichterkollegen haben sehr gelacht und ein Schwimmer auf meiner Bahn (unser Finn) hat sich leider eher etwas über meine kläglichen Pfeifversuche erschrocken. Entschuldigung! Trotzdem hat es zu einem neuen Vereinsrekord gereicht! Herzlichen Glückwunsch!

 

Hier noch die sportlichen Erfolge bzw. ersten Plätze unserer Schwimmer:

  • Ole über 50 m Delphinbeine und 200 m Lagen
  • Elvira über 400 m Freistil mit neuem Vereinsrekord sowie über 200 m Schmetterling und 400 m Lagen
  • Lisa über 50 m Rückenkraulbeine
  • Clara Sophie über 200 m Brust, über 800 m Freistil (mit neuem Vereinsrekord!) und über 400 m Lagen
  • Wilhelm über 200 m Brust
  • Sina über 200 m Lagen
  • Jasmin über 800 m Freistil
  • Naja über 50 m Kraulbeine

Pia am 10.03.2019

Auf Jagd nach Vereinsrekorden und Bestzeiten!
 
Am 09.03.19 hatte ich das Vergnügen mit 11 Sportlern nach Riesa zu fahren. Auf dem Programm standen seltene und lange Strecken. Im Vorfeld hatten einige Teilnehmer, sich  das Ziel gestellt,
diverse Veriensrekorde anzugreifen. Am Ende schafften dies Finn und Clara über die 800F sowie Elvira über die 400F. Ein dritter neuer Rekord von Jasmin über 800F scheiterte leider an 3 Zehntel Sekunden. Schade!
Die übrigen Teilnehmer unseres Vereins erzielten durchweg gute bis sehr gute Leistungen.
Hervorzuheben wäre noch Ole  über 400F mit einer tollen Zeit von 5:49min ,Applaus!
Sogar Elisa als Kurzstreckenspezalistin quälte sich,über die noch nie von ihr geschwommenen 400L . Am Ende KO, aber mit Platz 3 belohnt ,glücklich und zufrieden über ihre Zeit. Mein Eindruck war, alle Kinder waren zufrieden und hatten poitive Ergebnisse zu verzeichnen mit Siegen und Podestplätzen.
Diese Ergebisse sind natürlich das Resultat aus fleißiger Trainingsarbeit und Teilnahme.
 
Weiterso und immer eine Handbreit Wasser unter dem Bauchnabel
wünscht euch der Thomas (Toni)
 

07.03.2019 - Radebeul - Mitgliederversammlung

Liebe Sportfreunde,

 

am Donnerstag, den 07.03.2019 fand in der Aula des Lößnitzgymnasiums unsere diesjährige Mitgliederversammlung statt.

 

Winfried Lehmann (Zweiter Bürgermeister Radebeuls), Titus Reime (sbf GmbH Radebeul) sowie Tom Heinze (KSB Meißen) nahmen als Gäste teil.  Sie verkündeten die neusten Infomationen zur Sanierung der Schwimmhalle. Die Finanzmittel sind gesichert. Voraussichtlicher Baustart ist 2021/2022. Der Verein ist aufgerufen sich an der Gesaltung von Funktions- und Lagerräumen zu beteiligen.

 

Die anwesenden 52 Mitglieder wählten den Vorstand und den erweiterten Vorstand. Herzlichen Glückwunsch! Mögen euch Kraft, Ausdauer, Mut zu neuen Ideen sowie Freude bei eurer Arbeit für den Verein begleiten.

Der Verein sucht dringend Übungsleiter bzw. Trainer, Mitglieder, die im Vorstand bzw. im erweiterten Vorstand mitarbeiten,  Betreuer für das Sportlager 2019 sowie eine FSJlerin bzw. einen FSJler ab August 2019.

Til, vielen Dank für die vielen Stunden am Beckenrand.

 

Mit einer Stimmenthaltung wurde die neue Beitragsordnung beschlossen. Ab 01.01.2020  bezahlen Wettkampfsportler einen Zusatzbeitrag von 3,- € pro Monat. Dafür übernimmt der Verein die Lizenzgebühren.

 

Zum Abschluss wurden 10 Vereinsmitglieder für ihr großartiges Engagement für den Verein  geehrt, u.a. Kerstin Schmidt und Kurt Peter Müller.

 

Sylke 09.03.2019


Vielen DANK ...

... allen Übungsleitern für das tägliche Training in der Halle, die Vorbereitung und die Nachbereitung, das Trainingspläne schreiben, das Motivieren derTrainingsgruppen, die tollen Ideen im Training, die Wettkämpfe, die glücklichen Schwimmanfänger, die dankbaren Senioren, die genesenden Rehaleute, die aktiven Wassergymnastikteilnehmer

 

... allen Ehrenamtlichen für Ihre Vereinsarbeit

 

... unserem flinken FSJ-ler

 

... dem unermüdlich und immer Alles regelnden Vorstand.

 

Eine kleine, klitzekleine Bitte- MACHT WEITER SO!!!

 

Kerstin am 21.12.2018


Aus Kapazitätsgründen können wir derzeit   keine   Anfragen für das Freizeitschwimmen entgegennehmen.

 

Der Vorstand im Oktober 2018


26.11.2018 - Radebeul - Vereinsmeisterschaft

Herzlichen Glückwunsch an die Wettkämpfer für ihre tollen persönlichen Leistungen.

Vielen Dank an die unzähligen Helfer für das Gelingen der Veranstaltung.

 

Bei Interesse kann das Protokoll in der Schwimmhalle bei den Trainern eingesehen werden.

 

Sylke am 27.11.2018


Hinweise zum Datenschutz

Download
Datenschutzhinweise für Mitglieder, Stand Juli 2018
eingestellt von Sylke
DS-Hinweise_Mitglieder.pdf
Adobe Acrobat Dokument 153.5 KB

02.09.2018 - Chemnitz - Finale Kinderpokal

In Chemnitz fand das Finale des Kinderpokals des Jahres 2017 / 2018 des Sächsichen Schwimm-Verbandes e.V. statt.  Unser Verein wurde vertreten duch die Schwimmer Adrian H., Yu B. und Erik Z.

Protokoll

Bericht der Landestrainerin/Sichtung Anne-Katrin Neumann

Sylke, 05.09.2018


18.08.2018 - Radebeul - Absage 37. Lößnitzschwimmfest

Liebe Sportfreunde,

leider müssen wir euch darüber informieren, dass in diesem Jahr das
Lößnitzschwimmfest nicht durchgeführt werden kann.
Grund hierfür ist die aufgrund des Wetters hervorgerufene massive
Blaualgenentwicklung. Nach Rücksprache mit der zuständigen Gesundheitsbehörde wurden wir ausdrücklich darauf hingewiesen, den Badesee aufgrund der möglichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen und Schädigungen der menschlichen Gesundheit durch die im Wasser enthaltenen Blaualgen für das Lößnitzschwimmfest nicht zu nutzen.

Das nächste Lößnitzschwimmfest findet am 24.08.2019 statt.

Mit sportlichen Grüßen
Jirka Terne
Meldebüro Lößnitzschwimmfest 2018


05.05.2018 - Gera - Drei-Länder-Meisterschaft

Am 05.05.2018 fanden in Gera die Drei-Länder-Meisterschaften Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen statt. Wir waren mit sieben Schwimmern dabei. Ein erfolgreicher Tag, wie man auf den Bildern sehen kann.

Conrad am 15.05.2018


05.05.2018 - Dresden - Dezentraler Landesvergleichstest

Am 5.5.18 machten sich Konstantin, Clara und Adrian (von links nach rechts) auf, um in Dresden den Landesvielseitigkeitstest zu absolvieren. Dieser ist bundesweit gleich und für ambitionierte E-Kader Anwärter angedacht bzw. im Falle von Clara für diese Pflicht. Darüber hinaus ist die Teilnahme Bedingung, wenn ein Sportler einmal das Ziel hat, auf eine Sportschule zu gehen.

Wie auch immer, eines ist der LVT auf jeden Fall: Sehr anstrengend! 

 

Die Kinder hatten vormittags einen Athletikteil an "Land", genauer gesagt in der DSC Halle durchzuführen und am Nachmittag folgte der Schwimmpart. Bei den "Trockenübungen" war unter anderem Talent bei Klimmzügen, Liegestützen, Sit ups und beim Schlussdreisprung gefragt. Die Hammerübung war das 1:20 min lange Halten des Oberkörpers in der Luft mit den Beinen an ein Kastenteil "gefesselt". Alle drei Schwimmer haben das mit großem Kampfgeist geschafft, in dem Wissen, nachmittags noch für 15 verschiedene Übungen im Wasser Kraft haben zu müssen.

 

Auch in ihrem gewohnten Element stellten sich die drei geschickt und mit Motivation versehen an. Nach 8 (!) Stunden war die Tortur beendet und eine Teilnehmerurkunde der Lohn. Nun warten alle gespannt auf ihre erreichte Punktzahl und was sie im Vergleich zu den anderen Teilnehmern bedeutet. Als Fazit bleibt nach diesem LVT: Qualität kommt nicht nur von Qual im Training, sondern auch durch regelmäßige Teilnahme am freitäglichen Athletiktraining! Und wenn die Trainer zukünftig ab und zu die teils sehr speziellen Übungen aus dem Test im Training einstreuen, dann gelingen auch diese beim nächsten Mal noch besser.

Alexander am 13.05.2018


22.04.2018 - Radebeul - Mount Everest Treppenmarathon

Wir waren dabei!!! Vielen Dank an alle Läufer, an Christin für die Organisation, an Christian für die Verpflegung sowie an die "Anfeuerer".

In einer Zeit von 5:55:08 h erreichten wir knapp geschlagen vom Team Quickfit Dresden (5:52:50 h) Platz 4 von 6 Touristaffeln. Schnellster Läufer war unser Schlussmann Robin Duha mit einer Rundenzeit von 4:41 min.  Unsere mittlere Rundenzeit beträgt für uns Wasserratten beachtliche 7:06 min.

Ergebnisse

Sylke am 22.04.2018

 

 


21.04.2018 - Dresden-Prohlis - Knirpsenschwimmen

Janine am 13.05.2018


14/15.04.2018 - Dresden - Bezirksmeisterschaften SB DD

 Unsere frischgebackenen Bezirksjahrgangsmeister sind:

  • 50 m Kraulbeine Jahrgang 2006 Elvira Terne
  • 50 m Rückenkraulbeine Jahrgang 2006 Elvira Terne
  • 200 m Brust Jahrgang 2007 Marie Elisabeth Selle
  • 100 m Rücken Jahrgang 2009 Adrian Hempel
  • 200 m Schmetterling Jahrgang 2006 Elvira Terne
  • 50 m Freistil Jahrgang 2006 Elisa Hempel
  • 50 m Freistil Jahrgang 2010 Raphael Zesewitz
  • 50 m Brust Jahrgang 2007 Marie Elisabeth Selle
  • 50 m Brust Jahrgang 2010 Raphael Zesewitz
  • 50 m Schmetterlingbeine Jahrgang 2009 Lysander Fechtner
  • 100 m Brust Jahrgang 2007 Marie Elisabeth Selle
  • 200 m Rücken Jahrgang 2006 Jasmin Zesewitz
  • 100 m Schmetterling Jahrgang 2005 Clara Sophie Nitschmann

Weiterhin dürfen auch Christian, Naja, Yu, Cora, Emily, Konstantin sowie Eina mindestens eine der sehr schönen Medaillen (siehe Foto eine Silbermedaille von Cora) mit nach Hause nehmen. So eine tolle Bilanz mit gleich dreizehn Bezirksmeistertiteln hatte unser SC Poseidon Radebeul schon lange nicht mehr.  Damit werden wir auch den gesetzten Ansprüchen an einen Talentestützpunkt mehr als gerecht. Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler und ihre Trainer! Protokoll

Pia am 15.04.2018


14.04.2018 - HOT - 8. Masters Sprintertag

Unser Verein war mit fünf Schwimmern vertreten, Eva, Petra, Ute, Franziska und Conrad. Nach einer entspannten Anreise und dem Einschwimmen folgten die Wettkämpfe mit guten Platzierungen. Zum Schluss haben wir uns noch im Außenbecken abgekühlt. Ein schöner und gelungener Tag.

Protokoll

Conrad am 21.04.2018


Vereinsvorstellung im Sportmagazin PULSTREIBER

(c) Fotograf Thomas Graske
(c) Fotograf Thomas Graske

Unser SC Poseidon Radebeul e.V. wird im PULSTREIBER Dresden Ausgabe 43 - Frühjahr 2018 vorgestellt.
Lest selbst auf den Seiten 8 und 9 im EBOOK.


24.03.2018 - Lagensprintpokal - Senftenberg

Protokoll

Sylvia am 28.03.2018


17.03.2018 - Riesa - SportGala 2018

 

„Man darf nie die Leidenschaft am Sport verlieren und muss sich den Spaß erhalten.“ Christina Schwanitz, die zweifache Europameisterin und Weltmeisterin im Kugelstoßen, hat als Gala-Überraschungsgast neben der Anerkennung für die sportlichen Leistungen aller Nominierten vor allem diesen Tipp mitgebracht.

 

Es sind nicht nur die Sieger, die an diesem Tag im Rampenlicht stehen. Elvira Terne, Schwimmerin vom SV Poseidon Radebeul, gehört zu den Glücklichsten zu dieser abendlichen Stunde. Dritte unter den Nachwuchsathleten ist sie geworden. Mit drei Jahren legte sie die Seepferdchen-Prüfung ab. Seit sieben Jahren ist die Elfjährige aktive Sportlerin und seit mindestens 15 Jahren die erste Schwimmerin des Vereins, die ohne Besuch einer Sportschule und mit eher geringem Trainingsaufwand einen Sächsischen Landesmeister-Titel erringen konnte. Das soll auch so bleiben. „Ich will die Sportschüler auch weiterhin abhängen“, sagt Elvira selbstbewusst mit verschmitztem Lächeln."

gesamter Artikel "Emotionen pur bei der Sportgala" von Thomas Riemer

Peter Lehmann belegte bei der Spotlerumfrage des Jahres 2017 in der Kategorie Sportler Platz 2.

Platzierungen der Sportlerumfrage 2017


17./18.03.2018 - Leipzig - Off. Sächs. Landesmeisterschaften

4 mutige Schwimmer bei den Landesmeisterschaften.

 

Während unsere Poseidon-Kinder in Dresden abräumten (Gratulation an alle, Top Leistung), nahmen sich Elvira, Wilhelm, Erik und ich das Abenteuer Landesmeisterschaften vor.

 

Ich freute mich schon sehr darauf, war es doch das erste Mal, das ich daran teilnehmen durfte. Zwar durfte ich mir keine guten Resultate erhoffen, aber mit dem Motto " Dabei sein ist alles" und Spaß haben, starteten wir alle motiviert in den Tag.

Das Abenteuer begann schon auf der Hinfahrt, schwierige Straßenverhältnisse erschwerten die Fahrt. Trotzdem waren wir alle pünktlich vor Ort. Gut gelaunt ging es zum Einschwimmen. Ziel für uns alle, eine gute Figur abgeben und PR einzuschwimmen. Erik war extra für 50m Freistil nach Leipzig gekommen und startete als erster von uns. Leider schaffte er und Wilhelm keine Rekorde, zeigten aber trotzdem sehr gute Leistungen und Platzierungen. Wilhelm bekam sogar eine Urkunde für Platz 6. Elvira hatte ein super Lauf in 100 Freistil. 1:10 min. Wahnsinnszeit, sie konnte es selbst kaum glauben. Verdient bekam sie eine Urkunde für Platz 5. Aber auch ich schlug mich gut. Endlich in 50 Rücken die 40 geknackt/PR, 39.67. Ich freute mich riesig. Auch in 100 Brust verbesserte ich mich. Elvira war in Top-Form, holte sie sich noch über 400 F ein VR und reichlich PR. ... unbedingt weiterlesen

Jasmin am 20.03.2018

Mario am 18.03.2018


17.03.2018 - Dresden - Frühjahrswettkampf

Protokoll

Katja am 17.03.2018